Aufgrund aktueller Ereignisse möchten wir Ihnen erklären, was Weinstein ist und welche Bedeutung er für Sie hat.

Wenn in einer Weinflasche Kristalle ausfallen, dann passiert im Wein meistens eine chemische Reaktion zwischen Weinsäure und einem im Wein verfügbaren Bindungspartner, wie Calzium oder Kalium. Diese kristallisieren dabei aus und bilden Tartrate, Salze der Weinsäure, oder auch Weinstein genannt. Die Reaktion im Wein kann durch diverse Verfahren zumeist verhindert werden, allerdings bleibt ein Restrisiko bestehen. Deshalb kann es passieren, dass sich Weinstein in der Flasche bildet.

Weinstein beeinflusst in keiner Hinsicht die Qualität des Weines und stellt keine Gefahr für den Konsumenten dar, selbst beim Verschlucken bleibt es bei einem etwas unangenehmen Gefühl im Mund! Daher kann der Wein nach dem Abtrennen des Weinsteines ohne jedliche Bedenken genossen werden!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen